Unsere Philosophie

Was steckt hinter dem Gedanken von Rescue me?

Als gemeinnützige Organisation im Dienste unserer Bevölkerung sind wir auf Spenden sowie alternative Einnahmequellen zur Erhaltung und Verbesserung unserer Dienstleistungen sehr stark angewiesen. Aus diesem Grund haben wir uns auch dazu entschlossen, jährlich Veranstaltungen für Jung und Alt zu organisieren. Mit einem großen Fest zum Anlass unseres 100jährigen Jubiläums im Jahr 2002 haben wir als Bezirksstelle Gänserndorf erstmals ein Zeichen in diese Richtung gesetzt.

In weiterer Folge suchten wir nach einem geeigneten Namen für unsere folgenden Veranstaltungen. Schlussendlich einigte man sich auf den Titel „Rescue me“. Angesichts unserer ureigentlichsten Aufgabe sicher sehr passend. Eine weitere Überlegung war es, durch unsere Veranstaltungen einen „Brückenschlag“ zur Jugend herzustellen. Einerseits, um dieser einen sicheren Platz für Spaß, Unterhaltung und gute Laune zu schaffen und andererseits, um diese zur ehrenamtlichen Mitarbeit in unserer Organisation gewinnen zu können.

Was geschieht mit den Einnahmen?

Der Erlös aus unseren Veranstaltungen dient der Erhaltung unserer Rotkreuz-Bezirksstelle (zB für die Anschaffung von medizinischem- oder rettungs- bzw. versorgungstechnischem Equipment). Jeder einzelne Cent wird also direkt und ohne Umwege für die Erhaltung und Verbesserung der gemeinnützigen Leistungen zum Wohle unserer Mitmenschen verwendet. Die Organisatoren erhalten kein Honorar. Die Planung und Umsetzung erfolgt auf freiwilliger Basis.

Ein Dankeschön:

Ein großes Dankeschön gebührt unseren zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern, ohne deren Hilfe eine Veranstaltung dieser Art nicht realisierbar wäre. Weiters gilt unser Dank auch allen Sponsoren, die es uns ermöglichen, ein professionelles und attraktives Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen.

… und natürlich all unseren zahlreichen Besuchern, die unsere Veranstaltungen überhaupt erst zum Erfolg führen!

Hier die Auflistung aller Künstler und Bands der letzten Jahre:

2002: Rimini Project und Unique II
2003: D-JMC, Tamee Harrison und Groove Coverage
2004: Fantasy Project und Novaspace
2004: Schlagerstar Simone (Oktoberfest)
2005: Aschenputtel und Liquido
2006: Rising Girl und SheSays
2007: Cages und Liquido
2008: Gerhard Gradinger „Komm wir machen eine Reise“ (Kabarett)
2008: The Pure und SMOKIE
2008: Julia, 3 Feet Smaller und From Dawn To Fall (Last-Band-Standing Tourabschluss)
2009: Andrea Händler "Das Schweigen der Händler" (Kabarett)
2009: JERX, Excuse Me Moses, Die 3 Extremen
2009: Gerhard Gradinger „MEHR & glücklich?“ (Kabarett)
2010: Alf Poier „Satsang“ (Kabarett)
2010: Grossstadtgeflüster, TEXTA, Skero, DJane Coco Fay
2011: Alfred Dorfer „bisjetzt“ (Kabarett)
2011: Ira Atari, Bauchklang, DJane Joyce Muniz
2012: Gernot Kulis "Kulisionen" (Comedy)
2012: Trackshittaz, Texta, Mono & Nikitaman (D)
2013: Roland Düringer „WIR-Ein Umstand“ (Kabarett)
2013: Ohrbooten (DE), Bauchklang, DJ Observer, DJ PK, Premium Dancers
2014: Lukas Resetarits „Un Ruhe Stand“ (Kabarett)
2014: MTS ft. KAYO, WEEKEND (DE), Djane HouseKat (DE), DJ PK, DJ G-Dugz, Premium Dancers, Winner DJ-Competition: SladeAx
2015: Roland Düringer "Ich-Allein?"
2015: Mono & Nikitaman, DJ G-Dugz, DJ PK, Günther Reykovsky "Flair-Show", TSV Black Diamonds
2016: Thomas Stipsits & Manuel Rubey in „Gott & Söhne“ (Benefizkabarett)
2016: Mashup Germany, Fii feat. A.Y, DJ PK, TSV Black Diamonds
...

Werde auch du Mitglied beim Roten Kreuz!

Menschen in Not vertrauen auf das Rote Kreuz und dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Zu Recht. Wir machen das nicht aus Eigennutz, sondern einzig und allein aus Liebe zum Menschen.
Wir sind da, um zu helfen. Zeige, dass Menschlichkeit für dich nicht „nur eine Floskel“ ist: Verstärke unser freiwilliges Team!